Almabtrieb

dscn4784

Am Samstag bin ich zur Bindalm gelaufen. Es ist immer wieder absolut herrlich dort! :-) Diesmal wurde ich sogar mit einem Almabtrieb überrascht!! Letztes Jahr hatte ich keine Gelegenheit einen Almabtrieb anzuschauen, daher habe ich mich über diese unerwartete Gelegenheit total gefreut!!! :-) :-)

Noch nichts ahnend bin ich früh morgens in herbstlicher Morgenstimmung am Klausbachhaus gestartet.

dscn4771

Bei herrlichem Wetter laufe ich durch das Klausbachtal und habe das Glück, dass mir auf dem ganzen Weg bis zur Bindalm nur zwei Mal andere Wanderer begegnen. :-)

dscn4772

Es ist einfach wunderbar ohne all zu viele andere Menschen in der ruhigen Atmosphäre in der Natur zu wandern! :-)

dscn4773

An Wasserläufen entlang und mit herrlichen Bergblicken nähere ich mich der Bindalm.

dscn4775

Und dann höre ich plötzlich viele laute Kuhglocken und als ich aus dem Wald herauskomme sehe ich meinen ersten Almabtrieb und freue mich total!!! :-)) Und das alles in dieser herrlichen Atmosphäre des tollen Tals bei der Bindalm, eine meiner Lieblingsalmen! :-)

dscn4776

Die Kühe tragen Fuikln, den Kopfschmuck für den Almabtrieb. Er wird nur getragen, wenn während des Almsommers kein Unglück passiert ist.

dscn4777

Schön friedlich ist es anzuschauen, wie die Kühe mit den lauten Kuhglocken vorbeiziehen. Ein bisschen stellt sich eine wehmütige Stimmung ein, denn der Almabtrieb stellt das Ende des Almsommers dar. Die Kühe verlassen die Almwiesen und ziehen wieder zurück in den heimatlichen Stall auf den Bauernhof.

dscn4780

Nachdem der erste Trupp an mir vorbeigezogen ist, höre ich weitere Kuhglocken.

dscn4783

Und kurz darauf kommt ein zweiter Trupp schön geschmückter Kühe vorbei. :-)

dscn4784

 

dscn4785

Und das alles in dieser herrlichen Kulisse bei schönstem Wetter!! :-) :-)

dscn4789

 

dscn4794

Und plötzlich ist wieder alles ruhig!

dscn4796

Ich laufe auf den kleinen Berg neben der Bindalm und mache eine Rast auf einer Bank mit der folgenden Aussicht. :-) Hinter mir in der Nähe spielt jemand Gitarre und Leute singen dazu. :-) Ein wunderschöner Moment im friedlichen Tal!!! :-)))

dscn4798

Nachdem ich die Atmosphäre längere Zeit genossen habe, laufe ich weiter zum Hirschbichlpass. Plötzlich sind wieder Kuhglocken zu hören und ich schaue nach unten und sehe eine weitere Kuhherde, die geschmückt ist und ins Tal geführt wird!! :-)

dscn4806

 

dscn4808

Das hat mich gefreut, dass ich ein zweites Mal einen Almabtrieb sehen konnte! :-)

dscn4809

Als ich ein paar Minuten später am Hirschbichlpass, der Grenze zwischen Bayern und Österreich ankomme, läuft der nächste Kuh-Trupp direkt an mir vorbei. Ich muss an den Rand ausweichen, um die Kühe vorbeizulassen!

dscn4811

 

dscn4813

Schön sind sie anzusehen! :-)

dscn4814

 

dscn4815

 

dscn4816

Der Hirschbichlpass war der Endpunkt der Wanderung, also drehe ich wieder um und mache mich auf den Rückweg über die Bindalm zurück zum Klausbachhaus am Hintersee.

dscn4818

 

dscn4819

Etwas unterhalb der Bindalm treffe ich wieder auf die Kühe, die eben direkt an mir vorbeigegangen sind. Sie werden mich bis zum Parkplatz parallel zum Wanderweg begleiten.

dscn4820

Zwei Kühe sind ausgebüxt und trinken am Fluss! ;-)

dscn4821

 

dscn4822

Ich laufe auf dem Wanderweg weiter und auf der anderen Seite am Hang, sehe ich etwas später wieder „meine“ Kühe! ;-)

dscn4825

Vorbei geht’s wieder an Wasserläufen.

dscn4826

Und am Fluss entlang.

dscn4827

Ui, wie lange sich der Baum wohl in der Schieflage noch halten kann:

dscn4828

An einer Weggabelung, wo der Wanderweg nah an die Straße kommt, kommen wieder die Kühe mit ihren lauten Kuhglocken vorbei! ;-)

dscn4829

 

dscn4830

 

dscn4831

 

dscn4832

Nach diesem Zusammentreffen laufe ich weiter und nähere mich der Hängebrücke. Wieder sehe ich sie auf der anderen Seite herlaufen. :-) Sehr interessant anzusehen im folgenden Gelände: In der linken Bildmitte laufen die Kühe:

dscn4834

 

dscn4837

Interessant dies von der gegenüberliegenden Seite zu beobachten!! In der Bildmitte sind die Kühe weiterhin zu sehen:

dscn4838

 

dscn4840

 

dscn4841

Das Geröllfeld haben sie passiert und bewegen sich nun rechts in der Bildmitte aus dem Foto heraus:

dscn4842

Vor mir liegt die Hängebrücke, die ich mit Blick auf die Kühe überquere:

dscn4843

Und dann treffen wir wieder nah aufeinander, nachdem ich die Schlucht über die Hängebrücke passiert habe und mich nun wieder auf ihrer Seite befinde:

dscn4846

 

dscn4847

 

dscn4849

 

dscn4850

Ich laufe weiter durchs Klausbachtal und höre immer wieder die Kuhglocken in Entfernung. Als ich am Parkplatz beim Auto ankomme, trifft auch der Kuh-Trupp ein und als ich vom Parkplatz runterfahre gerate ich ein paar Meter später zusammen mit anderen Autofahrern direkt in die Kuhherde und an meiner Beifahrerseite wanderten die Kühe vorbei. ;-)

Ein schönes unerwartetes Erlebnis!!! :-))

Advertisements

Öffentlichen Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Aktuelle Beiträge