Ausflug nach Garmisch-Partenkirchen (Teil 1) – Partnachklamm

DSCN5971

Ich habe einen Tagesausflug nach Garmisch-Partenkirchen gemacht, quasi einen Urlaubsausflug im Urlaub! ;-) Mein Ziel war die höchstbeeindruckende Partnachklamm. :-)

Los ging’s Dienstagmorgen bei Sonnenschein und blauem Himmel, mein Rucksack war gepackt, die Batterien in der Digicam frisch gewechselt, eine größere Speicherkarte integriert und es war herrlich morgens um 9:00 Uhr schon nach Sonnencreme zu riechen! ;-)

Nach ca. zwei Stunden Autobahn- und Überlandfahrt kam ich Garmisch-Partenkirchen näher und auf dem letzten Stück der A95 kam mir die Gegend tatsächlich bekannt vor, da ich hier schon auf Urlaubsfahrten vorbeigekommen war und hatte sogar in Erinnerung, dass ein Tunnel folgt, der dann auch kam. Das gute alte Gedächtnis! ;-) Dies hatte natürlich ein schönes Urlaubsfeeling zur Folge! :-)

In Garmisch-Partenkirchen angekommen bin ich zum Olympia-Skistadion gefahren und habe dort geparkt.

DSCN5856
Nachdem ich die Skisprungschanze kurz bewundert hatte ging es einen 20minütigen Fußweg bis zur Partnachklamm.

DSCN5857

DSCN5859
Nachdem ich 4 EUR Eintritt gezahlt hatte, bin ich in ein einzigartiges Naturdenkmal eingetaucht. Die Partnachklamm ist ca. 700 m lang, ihre Wände steigen bis zu 80 m empor. Durch in den Fels gesprengte Stollen und Durchgänge ging’s am laut tosenden Wasser entlang. Für diese 700 Meter braucht man ca. eine Stunde, weil man an jeder Ecke stehenbleibt und nur noch staunen kann. … und fotografiert… ;-) In der Klamm habe ich fast 200 Fotos geknipst! ;-)

DSCN5863
Ein von Sonne durchfluteter kleiner Wasserfall ergoss sich aus großer Höhe!! In Echt natürlich viel imposanter als die folgenden Fotos dies wiedergeben können.

DSCN5868

DSCN5875

DSCN5878

DSCN5879

DSCN5880

DSCN5882

Das laut tosende Wasser überall, das mit einer Kraft durch die Klamm schoss, die Felsschluchten, die in die Wand gesprengten Stollen und die Aussichten und Blicke nach jeder Kurve waren sehr, sehr beeindruckend!! Ein Naturschauspiel der höchsten Art! :-)

DSCN5871

DSCN5884

DSCN5886

DSCN5890

DSCN5892

DSCN5894

DSCN5895

Ich kann nur jedem empfehlen, die Partnachklamm irgendwann mal zu besuchen!! Es ist ein beeindruckendes Erlebnis!! Man sollte sich im Alltag viel öfters daran erinnern, was für eine naturgeschaffene Schönheit uns umgibt, welche ursprüngliche Naturgewalt dies erschaffen hat und ob all das, was wir im Alltag so wichtig nehmen, wirklich so wichtig ist, wenn man bedenkt, wieviele Jahrmillionen es gedauert hat, bis so eine Klamm geschaffen ist. Und das Wasser wird sich auch die nächsten Jahrtausende weiter in den Fels eingraben, da sind unsere alltäglichen Probleme schon lange mit uns von der Welt verschwunden!

DSCN5896

DSCN5899

DSCN5905

DSCN5906

DSCN5907

Es hat an ganz vielen Stellen von der Decke auf den Kopf getropft! ;-) Man war wirklich mittendrin im Schauspiel und quasi miteinbezogen! ;-) Bei den warmen Temperaturen war das Klima in der Klamm sehr erfrischend! :-)

DSCN5909

DSCN5912

DSCN5914

DSCN5916

DSCN5918

DSCN5919

DSCN5921

DSCN5922

DSCN5923

DSCN5937

DSCN5955

DSCN5957
Der letzte Teil ging durch Höhlengänge mit Durchbrüchen zum Wasser bergauf und als ich nach ungefähr einer Stunde die wildtosende Klamm einmal durchschritten hatte und wieder draußen im Sonnenlicht stand, kam ich mir fast so vor, als ob ich mich durch Naturgewalten und Unterwelten gekämpft hätte und als ob man durch den Höhlenausgang nach draußen im hohen Bogen, quasi mit einem „Plopp“, ausgespuckt worden wäre und habe erst mal eine Viertelstunde auf einer Bank in der Sonne gesessen und mich „ausgeruht“! ;-)

DSCN5960

DSCN5962

DSCN5964

DSCN5966

DSCN5968

DSCN5973

DSCN5981

DSCN5984

DSCN5986

DSCN5991

DSCN5993

DSCN5997

DSCN6000

Und dann ging’s wieder rein in die beeindruckende Welt der Klamm auf den Rückweg. Das waren nochmal ganz neue Eindrücke, weil logischerweise der Hin- und Rückweg von den Blickwinkeln ganz anders aussehen und die Sonne war auch weitergewandert und Bereiche, die vorher in der Sonne lagen waren nun im Schatten und umgekehrt. Zurück ging’s in Richtung des Wasserlaufs und ich war schneller und nach ca. 20 min wieder am Eingang angekommen und total beeindruckt und zufrieden von diesem gigantischen Erlebnis!

DSCN5971

DSCN6021

DSCN6023

DSCN6026

DSCN6028

DSCN6039

DSCN6043

DSCN6045

DSCN6046

DSCN6051

DSCN6052

DSCN6056

Mein Hauptziel für den Tag war die Partnachklamm gewesen und alles weitere war offen.
Das ist übrigens eine ganz interessante neue  Seite, die ich an mir dieses Jahr entdecke. Früher hätte ich so einen Tagesausflug im Vorfeld komplett durchgeplant, mich vorher im Internet erkundigt, was es in der Umgebung gibt, was man nach der Klamm besichtigen könnte und schon alle benötigten Infos etc. rausgesucht und alles im Voraus perfekt durchorganisiert.
Mein neues „Ich“ hat die Partnachklamm anvisiert und den Rest des Tages offen gelassen ohne auch nur eine einzige Erkundigung im Vorfeld einzuholen nach dem Motto „Schau ma moi!“ ;-)

Und wie es dann weiterging gibt’s morgen im Teil 2 meines Ausflugsberichtes! ;-)

Advertisements

4 Gedanken zu “Ausflug nach Garmisch-Partenkirchen (Teil 1) – Partnachklamm

Öffentlichen Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s